God of War
12.09.2018 von Emanuel Häusler
Review
Harte Fakten

Don't be sorry. Be better.

5 Jahre nach God of War: Ascension begibt sich der glatzköpfige Hüne Kratos endlich wieder auf Jagd nach Göttern, Trollen und aller Art weiterem Gesocks. Vieles hat sich in der Zwischenzeit verändert und der Wechsel der Kameraperspektive ist hierbei noch die Geringste Neuerung.

Adieu Griechenland

Obwohl dem Titel eine Zahl fehlt, versteht sich God of War durchaus als Fortführung der bisherigen Geschichte. Viele Jahre nach den Ereignissen im alten Griechenland, hat es Kratos nun weg von der griechischen in die nordische Mythologie, genauer gesagt nach Midgard verschlagen. Dort hat er sich zusammen mit seiner zweiten Ehefrau Faye und seinem Sohn Atreus ein neues Leben in den Wäldern von Norwegen aufgebaut. Doch die Ruhe währt nicht lange, startet das Spiel doch direkt mit Fayes Tod. Gemäss ihrem letzten Wunsch - ihre Asche auf dem höchsten Punkt der neun Welten Midgards zu verstreuen, macht er sich gemeinsam mit seinem Sohn auf die Reise und damit kommen wir auch schon zur ersten grossen Neuerung: Atreus ist ständiger Begleiter seines Vaters und nimmt auch aktiv an Kämpfen teil.

Verdiente Gems

Ein Gem für Geschichte
Glaubhaft erzählt, emotional fesselnd und schockierend - dieses Werk verstand es, den Spieler zu packen!
Ein Gem für die Grafik
Hier kann sich das Auge sattessen! Dieser Titel begeisterte mit seiner Optik
Ein Gem für das Gameplay
Vom Controller-Layout bis hin zur glaubhaften, lebendigen Spielwelt - hier greift ein Zahnrad in das Andere
Ebenfalls interessant
Review
14.07.2019 von Michael Zmuda
Schon mal etwas vom Asobo Studio mit Sitz in Bordeaux, Frankreich gehört? Wir nehmen an, die wenigsten unter euch sagen jetzt „natürlich“, dass ist doch das Studio welches unter anderem für die Entwicklung von Monopoly Plus oder Ratatouille verantwortlich war. Aktuell beschäftigen die Franzosen 140 Angestellte und werkelten bis zuletzt an: A Plague Tale: Innocence welches sich für PlayStation 4, Xbox One und PC in Entwicklung befand. Bereits im Vorfeld machten uns Koch Media und Focus Entertainment mit diversen Trailern schon schmackhaft und somit können wir das fertige Produkt schon kaum erwarten. Ob uns der Titel nun vollends überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Test.
Mehr dazu
Review
14.07.2019 von Michael Zmuda
Zombies und der fiktive Untergang der Zivilisation sind seit einigen Jahren in aller Munde und haben aktuell wohl ihr absolutes Zenit erreicht. Die brennenden „was wäre wenn“ Fragen haben wir uns alle mit Sicherheit schon selbst gestellt. Einerseits faszinierend, andererseits beklemmend und furchteinflößend. Verantwortlicher Entwickler für die von „Freakern“ übernommene, postapokalyptische Welt sind das hauseigene Sony Bend Studio, unter anderem bekannt durch den PSVita Ableger der Uncharted Reihe – Uncharted Golden Abbys. Days Gone stellt das bisher größte und ambitionierteste Projekt des in den USA ansässigen Studios dar.
Mehr dazu
Review
03.05.2019 von Emanuel Häusler
Die Hälfte der Etappe liegt hinter mir, jeder Muskel ist angespannt. Ein Blick auf die Zwischenzeit offenbart: die Spitzenzeit ist in greifbarer Nähe doch in einem Moment der Unachtsamkeit gehe ich kurz vor einer Kurve zu spät vom Gas und lande mit hoher Geschwindigkeit im Kies und der Reifen platzt. Das wars dann wohl mit dem Etappensieg...
Mehr dazu
Review
22.02.2019 von Michael Zmuda
Als sich Nintendo im Jahr 2002 die Exklusivrechte für 4 kommende Resident Evil Titel sicherte, waren gerade die PlayStation Fans mehr als nur schockiert. War es nicht die Sony Konsole, die der Marke zum Durchbruch verhalf?!
Mehr dazu
Review
15.02.2019 von Michael Zmuda
Eine Vielzahl von Entwicklern und Publishern sind nach wie vor fest davon überzeugt, dass,die Zeit der linearen Singleplayer Games vorüber ist und die Zukunft dem kooperativen bzw. Multiplayer-Titeln gehören wird. Namenhafte Studios Visceral Games und Lionhead mussten bereits ihre Pforten schließen und angeblich sollen viele weitere in den nächsten Jahren folgen. Das Singleplayer Spiele jedoch immer noch zu einem großen finanziellen Erlog werden können und sogar zu richtigen „System-Seller“ avancieren können, haben zweifelsohne die Sony Studios Santa Monica mit ihrem Reboot des neuesten „God of War“ Ablegers bewiesen.  Es gibt noch vielerlei weitere Beispiele die ganz klar dafür sprechen, dass die der Markt noch Interesse an Spielemarken deren Hauptaugenmerk auf die „Singleplayer“ Erfahrung gerichtet ist.
Mehr dazu