Retro

Kirby’s Dream Course


Kirby’s Dream Course ist ein golfähnliches Kirby-Spiel für das Super Nintendo. 1994 erschien es auf dem Markt und gab Kirby die Möglichkeit ein anderes Genre zu entdecken.

 

Kirby wird in „Dream Course“ als Golfball „zweckentfremdet“, aber natürlich mit seinen typischen Fähigkeiten. Er kann Spezial-Fähigkeiten durch das Besiegen von Gegnern erlangen, was Auswirkungen auf das Verhalten des „Golfballs“ hat. Der Bösewicht in der Kampagne ist serientypisch König Nickerchen, der die Sterne vom Nachthimmel gestohlen hat. Nun liegt es an Kirby diese zurückzuholen. Daher muss Kirby durch verschiedene Parkours und dabei die Sterne einsammeln. Erst wenn eine Mindestanzahl an Sternen eingesammelt wurde öffnet sich der Zugang zum nächsten Level in Form eines Warp-Loches.

In den einzelnen Abschnitten sind verschiedene Gegner und Hindernisse die Kirbys vorankommen natürlich verhindern wollen. Zu meistern sind acht verschiedene Bereiche, die mit Wasserhindernissen, Stacheln, Laufbändern und Trampolinen den Spieler das Leben schwer machen. Sind alle Sterne gesammelt, muss man Kirby dann in das freigeschaltete Warp-Loch einlochen um zum nächsten Parkour zu gelangen.

 

Zu zweit macht es mehr Spaß

Kirby’s Dream Course verfügt als erstes Kirby-Spiel über einen Zwei-Spieler-Modus. Einen Versus-Mode genauer gesagt. Die zweite Spielfigur ist ein gelber Kirby, der äußerlich (bis auf die Farbe)und in seinen Fähigkeiten Kirby gleicht. Und darin liegt ein riesiger Spaßfaktor. Zu zweit gilt es auf verschiedenen speziellen Parkouren die Sterne aufzusammeln um Zugang zum nächsten Level zu erhalten. Jedoch kann nur einer den Sieg für sich beanspruchen, wenn dieser sich eine höhere Anzahl Sterne sichert als der andere bevor das nächste Level bestritten wird. Jedoch muss einer der Spieler das Warp-Loch erst mal erreichen um den nächsten Parkour zu laden.

Während dessen können sich die Spieler auf der Plattform versuchen sich gegenseitig zu stören. Das kann man zum Beispiel durch einen einfachen Rempler. Denn dann werden die Sterne die Sterne untereinander ausgetauscht. So kann es sein das einer der alle Sterne für sich hatte, plötzlich ohne da steht. Während der andere auf dem Weg ins Warp-Loch ist mit allen geklauten Sternen. Das muss man sich natürlich nicht gefallen lassen und kann mit den Fähigkeiten versuchen zu kontern.

 


Fazit

Die damals neue Interpretation von Kirby mit dem Sport Golf hätte gar nicht besser funktionieren können. Die Parkoure die es zu meistern gilt faszinieren immer wieder aufs Neue, da immer neue Lösungswege oder der Versuch „kunstvoll“ das Level zu beenden einen reizen kann.Besonders spaßig und nach meiner Meinung der Kern des Spiels ist aber der 2-Player-Versus Modus. Der Spaß seinem Mitspieler kurz vor dem Warp-Loch alle Sterne abzuluchsen ist einfach fantastisch. Tja, Schadenfreude ist doch meist wirklich die Beste! Aber auch der Ärger wenn dann das gleich einem selbst. Ein Spiel-Modus voller Emotionen, so bin ich es gewohnt von Kirby’s Dream Course und deswegen liebe ich es.

Dieses Spiel kann seit Juni 2007 für die Virtual Console der Wii in Europa erworben werden. Siehe Nintendo eShop

Plattform Super Nintendo Genre Fantasy-Golfsimulation
Publisher Nintendo Release 1995 SNES, 2007 Wii (Virtual Console)
Entwickler HAL Laboratory SK-Freigabe freigegeben ab 0
sonstiges

 


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.